немецкий текст



Задание 3. Прочитайте и переведите следующий текст:

Das richtige Musikinstrument für ein Kind

Wenn das Kind einen starken Wunsch hat und sich über längere Zeit ein bestimmtes Instrument wünscht, sollte soweit wie möglich auf diesen Wunsch eingegangen werden.

Hat das Kind keinen konkreten Wunsch, so muss folgende Frage gestellt werden: Welches Instrument kennt das Kind?

Kennt das Kind keine Instrumente, kann man auch nicht verlangen, dass es sich eines wünschen kann. Vorspiele in Musikschulen, aber auch Kammermusik- und Orchesterkonzerte sind geeignet, dem Kind die Klangwelt der einzelnen Musikinstrumente näher zu bringen.

Welche Voraussetzungen braucht das Kind?

Es hängt natürlich von dem gewünschten Instrument ab. Wünscht sich ein Kind zum Beispiel, Oboe spielen zu lernen, muss man dabei bedenken, dass die Atemstauung, die durch das doppelte Rohrblatt hervorgerufen wird, eine sichere und stabile Atmung erfordert, auch sollten bei Oboe, Klarinette und Fagott die Schneidezähne vollständig ausgewachsen sein. Ein anderes Hindernis bei diesen Instrumenten ist die Größe. Es gibt praktisch keine kleinen Ausgaben. Das kann also bedeuten, dass dem Kind erst mit 11 oder 12 Jahren ein solcher Instrumentenwunsch erfüllt werden kann.

Eine sehr gute Möglichkeit, diese Wartezeit zu überbrücken, und gleichzeitig eine sinnvolle Vorbereitung ist das Spiel auf der Blockflöte. Das Kind kann so das Notenlesen lernen und die richtigen Atembögen in der Musik üben.

Die Blockflöte hat den Ruf eines einfach zu spielenden Instrumentes. Das stimmt nicht! Nur weil der Ton in der Flöte erzeugt wird und somit die Tonproduktion leicht fällt, braucht ein gekonntes Flötenspiel nicht weniger Übung als alle anderen Instrumente.

Wünscht sich ein Kind eine Querflöte, kann es etwas früher beginnen als mit den anderen Blasinstrumenten. Allerdings gibt es von der Querflöte ebenfalls keine kleineren Modelle. Vereinzelt gibt es kleinere Übungsflöten, die quer gehalten werden, aber aus andern Materialien gefertigt sind und auch anders klingen.

Etwas anders sieht es bei dem Wunsch des Kindes nach einem Streichinstrument aus. Geige, Bratsche, Cello und Kontrabass gibt es in unterschiedlichen Größen. Das erlaubt dem Kind, mit drei oder vier Jahren mit dem Spielen zu beginnen. Es ist ratsam, in den ersten zwei oder drei Schuljahren mit dem regelmäßigen Unterricht zu beginnen.

Die Streichinstrumente erfordern eine gute Hörschulung, da jeder Ton jedes Mal wieder neu gefunden werden muss. Es sollte auch möglichst bald das Zusammenspiel in kleinen Gruppen geübt werden, damit das Harmonieerlebnis nicht ausbleibt. Das gilt für die Blasinstrumente in gleichem Maße.

Das Klavier ist ein häufig gewünschtes Instrument. Es gibt keine `Kinderklaviere´ mit schmaleren Tasten, daher müssen die Anfangsstücke der kleinen Kinderhand gerecht werden, und es ist manchmal nicht möglich, das Pedal zu bedienen. Ansonsten ist das Klavier ein für die Umgebung angenehmes Instrument, da nur falsche, nicht aber unsaubere Töne gespielt werden können. Bei den Streichinstrumenten hingegen kann es sein, dass es am Anfang nicht immer nur angenehm klingt.

Die Gitarre und Harfe gibt es in kleineren Modellen, so dass die Kinder schon relativ früh anfangen können.

Aus:»Musikinstrumente“, David Friedeberg

Задание 4. Дайте ответ на следующие вопросы:

1. Wofür sind die Kammermusik- und Orchesterkonzerte geeignet? 2. Welche Blechblasinstrumente kennen Sie? 3. Welche Hindernisse haben die Blechblasinstrumente für die kleinen Kinder? 4. Wann können die Kinder diese Instrumente spielen lernen? 5. Was kann das Kind im Laufe der Wartezeit lernen? 6. Gibt es kleinere Übungsflöten, die die Kinder eher spielen können? 7. Welche Streichinstrumente gibt es? 8. Was erfordern sie? 9. Was ist ein häufig gewünschtes Instrument? 10. Welche Instrumente gibt es in kleineren Modellen? 11. Welches Instrument können Sie spielen? Oder wünschen Sie spielen?

Задание 5. Составьте предложения со следующими словами:

музыкальный инструмент, арфа, медный духовой инструмент, обучение на слух, блокфлейта, продольная флейта, чтение нот, воспроизведение звука, духовой инструмент, струнный смычковый инструмент, скрипка, звук, альт, виолончель, поперечная флейта, гобой, контрабас, пианино, гитара, камерная музыка, оркестровый концерт, зависеть

Задание 3. Познакомьтесь с диаграммой № 1, закончите предложения:

a) Bis die Kinder 6 Jahre alt sind, besuchen sie … . b) Alle Kinder beginnen … , wenn sie sechs Jahre alt sind. c) …. dauert vier Jahre. d) Nach der …. können die Kinder wählen: sie besuchen entweder die … oder die …, oder das… oder die… . e) Die … dauert 5 Jahre. f) Die … dauert 6 Jahre. g) Das … und die … dauern 9 Jahre.

Schulen in Deutschland

Das deutsche Schulsystem ist schon relativ alt, da bereits 1717 die Schulpflicht eingeführt wurde.

Etwa 80% aller 3-6jährigen Kinder besuchen einen Kindergarten.

Der Besuch ist freiwillig. Im letzten Jahr des Kindergartenbesuches werden die Kinder in der Vorschule auf den Schulbesuch in der Grundschule vorbereitet. Um festzustellen, ob ein Kind geeignet ist, die Schule zu besuchen, führt das örtliche Gesundheitsamt eine ärztliche Untersuchung durch. Bestehen gesundheitliche Bedenken gegen die Einschulung, so wird das Kind erst ein Jahr später eingeschult. Außerdemführt die aufnehmende Schule einen Eignungstest durch, der ebenfalls über die Einschulung entscheidet. Auch eine

Einschulung vor dem sechsten Lebensjahr ist nur nach einem bestandenen Test möglich.

Диаграмма №1

Zum Schulanfang erhalten Erstklässler eine ‘Zuckertüte‘, die den Schulbeginn versüßen soll.

Alle Kinder beginnen die Grundschule , wenn sie sechs Jahre alt sind. Die Grundschule dauert vier Jahre. In einigen Bundesländern, z. B. Berlin und Brandenburg, umfasst sie sechs Jahre. Je nach Begabung und Wunsch entscheiden sich die Kinder dann für eine der folgenden Schulen:

Hauptschule, Realschule, Gymnasium oder Gesamtschule.

Alle Schüler, die eine weiterführende Schule besuchen, lernen mindestens eine Fremdsprache. Deutsche Schüler tragen keine Schuluniformen. Außerdem sind die deutschen Schulen normalerweise Halbtagsschulen. In weiterführenden Schulen müssen Schülerinnen und Schüler ein Jahr wiederholen , wenn ihre Noten in zwei Fächern weit unter dem Durchschnitt liegen.

Ein Schüler muss zum Beispiel dann sitzenbleiben , wenn er in zwei Fächern eine 5 oder in einem eine 6 hat. (In Deutschland werden die Leistungen der Schülerinnen und Schüler mit Noten von 1 bis 6 bewertet. Die Note 1 ist die beste, die Note 6 die schlechteste Note.)

Seit Beginn des letzten Jahrhunderts gibt es in Deutschland eine Reihe von Alternativschulen. Die bekanntesten und verbreitetsten Alternativschulen sind die Waldorf — und die Montessori -Schulen. Es gibt sowohl Grundschulen als auch weiterführende Schulen dieser Art. Die Alternativschulen sind Privatschulen, das heißt die Eltern müssen oft für ihre Kinder Schulgeld zahlen. Anders als in anderen Ländern sind die Privatschulen in Deutschland normalerweise aber

keine Eliteschulen.



Behinderte Schüler gehen in Deutschland häufig in eine Sonderschule . Es gibt verschiedene Sonderschulen je nach der Art der Behinderung (Blindenschule, Sonderschule für Kinder mit Sprachstörungen, usw.). Seit den 70er Jahren versucht man mehr und mehr, behinderte und nichtbehinderte Kinder gemeinsam zu unterrichten. So können behinderte Kinder inzwischen auch eine Regelschule besuchen. Auch gibt es viele allgemeinbildende Schulen, die mit Sonderschulen zusammenarbeiten. Sie werden als «kooperative Schulformen» bezeichnet.

Задание 4. Ответьте на следующие вопросы:

1. Wie viel (%) Kinder besuchen den Kindergarten? 2. Ist der Kindergartenbesuch freiwillig? 3. Wer führt eine ärztliche Untersuchung durch? 4. Wer führt einen Eignungstest durch? 5. Was heisst die Einschulung? 6. Was erhalten die Erstklässler zum Schulanfang? 7. Wann beginnen alle Kinder die Grundschule? 8. Welche Schulen können die Kinder nach der Grundschule besuchen? 9. Welche Noten gibt es in Deutschland? Welche Note ist die beste? 10. Tragen deutsche Schüler eine Schuluniformen? 11. Welche Schulen sind die bekanntesten und verbreitetsten Alternativschulen? 12. Was heisst die Privatschule? 13. Welche Schule besuchen die behinderten Schüler? 14. Was sind «kooperative Schulformen«?

Задание 5. Составьте план к тексту.








sitemap
sitemap