Исследовательская работа Для чего сегодня изучают немецкий язык



Stadt– Praktischwissenschaftliche Konferenz

« Jugend. Wissenschaft. Dritte Jahrtausend»

DIE SEKTION: «FREMDSPRACHE»

DAS THEMA:

Wozu lernt man Deutsch heutzutage

Die Autorinen:

Mamaschewa Amina,

Gaschimowa Milana

Klasse 9. “A”

Die Leiterin:

Kalugina Oksana Altaewna,

Deutschlehrerin

Norilsk, 2010.

Der Inhalt

Die Annotation3

Die Rezension4

Die Einleitung 5-6

Kapitel 1. Die Rolle der deutschen Sprache in der modernen Welt 7-11

Deutsch in der Struktur der Weltsprachen 7

Die Rolle deutscher Sprache in russisches Bildungssystem 7-8

Die Charakteristik der deutschen Sprache 8-9

Deutsch ist die Sprache des internationalen Umgangs 9-10

Deutsch ist die Sprache der Wissenschaft und der Grosskultur 10-11

Kapitel 2. Wozu lernt man Deutsch heutzutage 12-14

Bildungsmőglichkeit in Deutschland 12

Deutschkenntnissen und Karriere 12-13

Deutschkenntnissen fűr Tourismus und Kommunikation 13

Das Experiment “ Deutsche Sprache. Zerstörung des Stereotyp” 13-14

Die Zusammenfassung 15-16

Quellennachweise 17

Die Anhänge 18- 30

DIE ANNOTATION

Gaschimowa Milana, Mamaschewa Amina

Norilsk, MBBI «ABS №20», 9. Klasse

«Wozu lernt man Deutsch heutzutage»

Leiterin: Kalugina Oksana Altaewna, Deutschlehrerin, MBBI «ABS №20»

Das Ziel unserer Arbeit sind die Berichtigung der Faktoren, die auf der Auswahl der Sprache einwirken, und die Beweisen der Bedeutsamkeit deutscher Sprache in modernen Welt. Die Methoden dieser Forschung sind: die Analyse und die Syntese, die Vergleichung, statistische Methode. Die Resultaten unserer Forschung haben folgendes gezeigt: in moderner Gesellschaft gibt es das Vorurteil gegen Deutsch, unsere Eltern und Mitschüler beherrschen nicht richtiger Information und Realien von Deutsch. Die praktische Bedeutsamkeit dieser Arbeit ist zum einen die Stärkung den Stellungen der deutsche Sprache in moderner russische Ausbildung und zum anderen die Steigerung der Motivation von Schülern zum Deutsch lernen.

DIE EINLEITUNG

Die wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit unter den Ländern bestimmt den Weg für die Entwicklung der Menschen im 21. Jahrhundert. Der Bologna-Prozess öffnet das Fenster für ein einheitliches Bildungssystem in Europa. Heutzutage Bologna-Prozess vereinigt 40 Ländern, darunter gibt es Russland. Die Wichtigkeit von Fremdsprachen darf man nicht unterschätzen. Ein modernes, den höchsten europäischen Standards entsprechendes Bildungssystem verlangt sowohl sehr gute Fachkenntnisse, als auch das Beherrschen von mehreren Fremdsprachen. In russishen Schulen lernt man Englisch, Franzősisch, Deutsch. In unserer Schule lernt man nur Englisch und Deutsch. Wir lernen Deutsch schon fűnfte Schuljahr, wir interessieren uns fűr das Land, fűr Deutschland, selbst, fűr seine Geschichte, seine Kunst, und seine Bewohner. Die Analyse quantitatives Bestand der Schűler, die lernen Fremdspraschen in unserer Schule, hat folgendes gezeigt: deutsche Sprache erlernen 167, Englisch — 562 Schűler (Anhang 1). Auf Grund bekommendes Angaben haben wir der Schluss gemacht: Deutsch ist heute unpopulär. In Gegenwart Englisch verdrängt Deutsch in unseren Schulen und deutsche Sprache findet Status der zweiten Sprache.

Deutsch ist heute eine der wichtigsten Sprachen der Welt, die Sprache der Kultur und der Wissenschaft. Wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zwischen Russland und Deutschland werden immer enger. Der letzte Staatsbesuch des Präsident Medwedew in Deutschland beweist es noch deutlicher (Anhang 2). Wir glauben, daβ Vorurteil unseren Altergenossen und ihren Eltern gegen Deutsch heutzutage unverdient ist.

Wir haben folgender Hypothese aufgestellt: wenn wir bestimmen, warum heutzutage man glaubt Deutsch unperspektivisch , finden wir Fakten, die gegebene Bestätigung widerlegen. Also wir werden die Wichtigkeit des Erlernens deutscher Sprache beweisen.

Das Ziel unserer Arbeit sind die Berichtigung der Faktoren, die auf der Auswahl der Sprache einwirken, und die Beweisen der Bedeutsamkeit deutscher Sprache in modernen Welt.

Die Aufgaben sind:

1) das Erlernen der Meinung Eltern und Schűler unserer Schule űber der Auswahl der Fremdsprache und die Bestimmung der Vorrangfaktoren, die auf der Auswahl der Sprache einwirken;

2) das Erlernen und Analyse moderner Lehrliteratur und das Periodikum auf diesem Thema;

3) ziehen die Konsequenzen űber die Welt.

Das Objekt dieser Forschung ist moderne deutsche Sprache, seine Rolle und Perspektive in moderner Gemeinschaft.

Der Gegenstand dieser Forschung ist Prozeβ der Verengung der Rolle deutscher Sprache in russisches Bildungssystem infolge der Expansion von Englisch.

Wir haben den Methoden dieser Forschung bestimmt. Das sind:

die Analyse und die Syntese;

die Vergleichung;

statistische Methode;

die visuelle Methode.

Die praktische Bedeutsamkeit dieser Arbeit ist zum einen die Stärkung den Stellungen der deutschen Sprache und zum anderen die Steigerung der Motivation von Schülern zum Deutsch lernen. Diese Arbeit kann man in den Deutschstunden und in der auβerunterrichtliche Arbeit benutzen.

KAPITEL 1

DIE ROLLE DER DEUTSCHEN SPRACHE IN DER MODERNEN WELT

Deutsch in der Struktur der Weltsprachen

In Gegenwart haben in der Welt 6751672284 Menschen gewohnt und die Gesamtzahl der Sprachen ist 2796.

Die Liste der verbreitensten Sprachen in der Welt ist folgende (Anhang 3): in Erdkugel haben 885 Millionen chinesesprechender und 322 Millionen englisch-sprechender Menschen gewohnt. Natűrlich sprechen nicht so viele Menschen deutsch, wie englisch oder chinesisch, aber Deutsch gehőrt zu den Weltsprachen. Zur Zeit lernen ca. 20 Millionen Deutsch als Fremdsprache weltweit. Deutsch wird in Europa von ca. 120 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen. Wir sehen, dass Deutsch unter den 10 am meisten gesprochenen Sprachen der Welt rangiert.

1.2. Die Rolle deutscher Sprache in russisches Bildungssystem.

In russisches Bildungssystem ist heute Deutsch nicht abgeholt. Wir haben die Forschung in 10 Schulen von Talnach durchgefűhrt und haben klargestellt, dass deutsche Sprache nur in 4 Schulen erlernt man, in 6 Schulen Deutsch erlernt man nicht (Diese Angaben haben in dem Anhang 4 vorgewiesen). In unserer Schule erlernen deutsche Sprache 167, Englisch 562 Schűler (Anhang 1). Englisch verdrängt Deutsch in unseren Schulen.

Damit klarstellen, warum dieser Prozess stattfindet, wir haben uns zu den Eltern (der erste Klasse allgemeinbildende Schule № 20) mit Fragen gewendet:

Welche Fremdsprache werden Sie fűr Ihres Kind wählen?

Warum?

Welche Fremdsprache mőchtet Ihres Kind wählen?

Wozu lernt man heute Deutsch?

Die Resultate dieser Forschung sind:

Aus 50 befragenden Erltern mőchten fűr ihre Kinder Englisch — 44, Deutsch — 6 wählen (Anhang 5). Es ist Tatsache der Überlegenheit englischer Sprache. Die Ursachen dieser Auswahl sind :

— “Eiglisch — ist die Sprache der Zukunft, internationale Sprache”;

— «Englisch heute ist populär und die englische Sprache im Geschäftsleben sehr wichtig”;

— «an der Universität lernt man Englisch”;

— « Und der Computer? Und das Internet? Dazu braucht man in erster Linie Kentnisse der Englischen Sprache”;

— « Englisch ist nűtzlich auf Reisen».

Wir haben nőtige Information bekommen und beginnen die Susche der Beweise, die Wichtigkeit deutscher Sprache bestätigen.

1.3. Die Charakteristik der deutschen Sprache.

Deutsch gehőrt zur Groβgruppe der indogermanischen Sprachen, innerhalb dieser zu den germanischen Sprachen, und ist mit der dänischen, der norwegischen und der schwedischen Sprache, mit dem Niederländischen und Flämischen, aber auch mit dem Englischen verwandt.

Deutschland ist reich an Mundarten. An Dialekt und Aussprache kann man bei den moisten Deutschen erkennen, aus welcher Gegend sie stammen. Wenn beispielweise ein Friese ode rein Mecklenburger und ein Bayer sich in ihrer Mundaret unterhielten, hätten sie grosse Schwierigkeiten, einander zu verstehen. Aber Hochdeutsch versteht man űberall.

In der Welt hat sich schon lange der Meinung gebildet, dass Deutsch eine hässliche Sprache ist. Im Scherz nennt man sie “die Sprache von U-Boot-Matrosen”. In altertűmlichem U-Boot haben die Matrosen geruft und nur Deutsch war verständlich.

“ Ist Deutsch eine schöne Sprache?“ Dies ist, was Russell Smith, ein kanadischer Autor, über die Schönheit der deutschen Sprache zu sagen hat: » Viele Englischsprecher empfinden Deutsch als eine harte und hässliche Sprache. Nichts falscher als das: Wenn es sanft gesprochen wird, zum Beispiel von einer weiblichen Stimme, dann kann jeder Satz wie melodische und melancholische Poesie klingen. Das negative Empfinden hat offensichtlich mit überlebten Klischees über die deutsche Kultur zu tun, von der sich die Hörer nicht befreien können.»

Deutsch in 20-21. Jahrhunderte hat sich von starker Einwirkung englischer Sprache untergeziehen. Er ist “sanft” geworden. In Deutsch hat die Masse der Entlehnungen aus Englisch entstanden.

Deutsch und Englisch stammen nämlich aus derselben germanischen Sprachfamilie. Deshalb haben sie Tausende von gemeinsamen Wörtern, Wortstämmen und grammatikalischen Gemeinsamkeiten, zum Beispiel:Sommer — summer Vater — fatherMutter — motherWinter – winter usw.

Deutsch so einfach zu lernen ist wie jede andere Sprache. Wir kennen wahrscheinlich schon viel mehr deutsche Wörter als wir denken: Professor, Halstuch, Bombe, Linse, usw( Anhang 6).

Auf Begrűndung vorstehendes Material haben wir der Schluβ gemacht: Die Vorstellungen űber Deutsch sind sehr veraltet. Moderne deutsche Sprache ist schőn und perspektivisch.

1.4. Deutsch ist die Sprache des internationalen Umgangs

Wo spricht man heute Deutsch? Deutsch spricht man űberall in der Welt, aber als Landessprache wird deutsch nur in Europa gesprochen. Die deutsche Sprache ist eine der wichtigen europäischen Kultursprachen und einer der Schlüssel für die Integration Russlands in die Kultur und in das Bildungs- und Wirtschaftswesen Europas. Deutsch ist offizielle Landessprache in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Luxemburg (Anhang 7). Ein Viertel aller Europäer sprechen Deutsch. In vielen Ländern spielt es auch eine wichtige Rolle als Fremdsprache, so besonders in Mittel — und Osteuropa. Unter den 11 Sprachen der Europäischen Union sind folgende Muttersprachen (im Prozenten zur Bevölkerung der Ländern EU): 

die deutsche Sprache — 24%

die französische Sprache — 16%

die englische Sprache- 16%

die italienische Sprache — 16%

die spanische Sprache — 11%

die niderländische Sprache — 6%

die griechiesche Sprache — 3%

die portugiesische Sprache — 3%

die schwedische Sprache — 2%

die dänische Sprache — 1%

die finnische Sprache — 1% .

Derzeit steht Deutsch im europäischen Schulunterricht auf Platz drei der Beliebtheitsskala hinter Englisch und Französisch. Während nach Angaben von Eurydice, dem Bildungsinformationsnetz der Europäischen Kommission, die deutsche Sprache vor allem in Irland, Luxemburg, Belgien und Osteuropa hoch im Kurs steht. Deutschen Minderheiten gibt es in Frankreich, Belgien, Dänemark, in den Niederlanden, Italien, Rumänien, Ungarn, Polen, in den USA, in Kanada, in Australien und in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion( in Russland – 600 000 Menschen, Kasachstan usw). Auch außerhalb Europas wird Deutsch nach wie vor stark nachgefragt. In Vietnam und Indonesien gibt es etwa traditionell und historisch begründet hohe Deutschlernerzahlen. Und zum Beispiel in Indien zeichnet sich gerade das Interesse ab, Deutsch im Schulsystem anzubieten. Etwa jedes zehnte Buch, das weltweit erscheint, ist in deutsche Sprache geschrieben. Unter den Sprachen, aus denen űbersetzt wird, steht Deutsch nach Englisch und Franzősisch an dritter Stelle, und Deutsch ist die Sprache, in die am meisten űbersetzt wird. In deutschen Druckmaschinen druckt man 90% aus aller Banknoten in der Welt, darunter gibt es amerikanische Dollars und russische Rubel. Deutschland ist heute in den Vereinten Nationen, der NATO, der EU, dem Europarat und vielen Staaten bilaterale Vertrage( Anhang 8).

Deutschland ist weltweit führender Exporteur und Importeur. Deutschland ist Standort für zahlreiche internationale Unternehmen. Wir wissen deutsche bekannte Namen wie Bayer, BASF, Siemens, Daimler-Chrysler, Mannesmann und Thyssen-Krupp, Henkel, Otto, Volkswagen (Anhang 9).

1.5. Deutsch ist die Sprache der Wissenschaft und der Grosskultur .

Weltweit wird Deutsch als Fremdsprache gelehrt und gelernt – und zwar mit guten Gründen. Deutsch ist eine der führenden Sprachen in Wissenschaft, Literatur, Philosophie, Theologie, Geschichte, Musik, Film und Kunst. Sich mit Künstlern, Komponisten, Wissenschaftlern, großen Denkern und ihren Werken in ihrer eigenen Sprache vertraut zu machen ist sehr bereichernd.

Deutsch ist die Sprache, in der große, wichtige Gedanken, die die Welt bewegt haben, gedacht worden sind. Es ist die Sprache von Goethe, Kafka, Kant, Hegel, Nietzsche, Mozart, Beethoven, Luther, Marx, Freud und Einstein. Mehr als 78 895 neue Bücher werden jedes Jahr in Deutschland publiziert, 18% aller Veröffentlichungen weltweit. Damit ist Deutschland der drittgrößte Herausgeber von Büchern nach den USA und Japan. Deutsch ermöglicht einen erweiterten Zugang zur Welt der Kunst und der Wissenschaft. Die Anzahl deutscher Gewinner von Nobelpreisen kann dies illustrieren: 27 Nobelpreise in Chemie, 15 in Medizin, 22 in Physik, 13 in Literatur (Anhang 10), 4 Friedensnobelpreise und einer in Wirtschaftswissenschaften.

Deutsch ist die zweitwichtigste Sprache der Wissenschaft und Sprache der Grosskultur. Deutschland steht mit seinem Beitrag zu Forschung und Entwicklung an dritter Stelle in der Welt und vergibt Forschungsstipendien an ausländische Wissenschaftler.

KAPITEL 2

WOZU LERNT MAN DEUTSCH HEUTZUTAGE

2.1. Bildungsmőglichkeit in Deutschland

Ein modernes, den höchsten europäischen Standards entsprechendes Bildungssystem verlangt sowohl sehr gute Fachkenntnisse, als auch das Beherrschen von mehreren Fremdsprachen. Gute Fremdsprachenkenntnisse stellen ein wichtiges Qualifikationsmerkmal auf dem Arbeitsmarkt dar und fördern die persönliche intellektuelle und professionelle Entwicklung. Die Qualität der deutschen Hochschulbildung ist international anerkannt und das Studienangebot ist im Wesentlichen gebührenfrei. Die Universitäten in Deutschland haben eine starke internationale Ausrichtung, die Zahl der ausländischen Studenten wächst jährlich. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Schul- und Jugendaustauschprogramme zwischen Russland und Deutschland, die den Teilnehmern eine Einführung in die Geschichte und Kultur des Gastlandes vermitteln und menschliche Kontakte ermöglichen. Die Beherrschung der deutschen Sprache ist eine wichtige Voraussetzung für Studium und Erfolg im Beruf.

Ausländer kommen gern nach Deutschland um zu studieren. Es liegt in der Beliebtheit der attraktivsten Länder für ausländische Studenten auf dem dritten Platz. Insgesamt 250 000 Ausländer studieren und forschen jedes Jahr an den 350 Forschungsanstalten und Universitäten in Deutschland.

Das deutsche Bildungssystem hat eine lange Tradition (die älteste deutsche Universität, Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg, wurde1386 gegründet) und international einen guten Ruf. In Deutschland gibt es 2 Mio Studenten, 100 Uni, 52 Kunsthochschulen, 162 Berufsschulen, 16 theologischen, 6 pädagogischen, 29 administrativen Hochschulen. Es bestehen Abkommen zum Schüler- und Studentenaustausch zwischen Deutschland und vielen Ländern der Welt (Anhang 11).

Seit mehr als 50 Jahren wirkt das Goethe-Institut als Sprach– und Kulturvermittler auf der ganzen Welt. In Russland gibt es 3 Goethe-Instituten: in Moskau, Sankt Petersburg, Nowosibirsk.

2.2. Deutschkenntnissen und Karriere

Jede Fremdsprache, die man mehr spricht, ist ein Plus für die persönliche Karriere. Deutsch ist aber nicht nur im Sinne von beruflicher Perspektive nützlich, sondern auch, weil es die Persönlichkeit erweitert.

Mit Deutschkenntnissen verbessern wir unsere Berufschancen — denn es ist gut, immer einen Schritt voraus zu sein, international, kompetent und vielseitig. Deutsche Firmen im Ausland und ausländische Firmen in Deutschland brauchen Fachkräfte mit Deutschkenntnissen. Mitarbeiter in internationalen Firmen genießen Vorteile, wenn sie Deutsch können (z. B., jetzt gibt es 90 Partnerschaften zwischen russischen und deutschen Städten). In der Europäischen Union eröffnen sich uns als deutschsprechende Fachkraft interessante Ausbildungs-, Studien- und Arbeitsmöglichkeiten. Die Erweiterung der EU erschließt immer neue Märkte für deutschsprechendes Personal in Mittel- und Osteuropa. Heute wächst in Russland die Interesse am Übersetzungen ins Deutsche. Die Ursachen sind stabilen und zuverlässigen Verbindungen zwischen Russland und Deutschland – wie alle deutsche.

Wer Deutsch spricht, hat viel bessere Chancen auf eine Spitzenkarriere. Fremdsprachen verbessern unsere Berufschancen in Regierung, Geschäft, Justiz, Medizin und Gesundheitswesen, in der Lehre, im Militär, im Kommunikationswesen, im Sozialwesen und im Marketing.

2.3. Deutschkenntnissen fűr Tourismus und Kommunikation

Millionen ausländischer Touristen besuchen jedes Jahr die deutschsprachigen Länder. Sie kommen, um König Ludwigs Schloss in Bayern, den legendären Rhein , die Österreichischen und Schweizer Alpen zu sehen und zu erleben, oder deutsches Bier auf dem Oktoberfest zu trinken. Deutsch zu verstehen und zu sprechen gibt uns die Chance, Deutsche, ihre Kultur und ihre Geschichte aus erster Hand kennen zu lernen. Deutsche reisen mehr als alle anderen – Deutschkenntnisse verschaffen uns daher einen grossen Vorteil in Berufsfeldern, die mit Reisen, Gastronomie-und Servicebereich oder Luftverkehr zu tun haben.

Natürlich spricht das Internet Englisch – aber Deutsch steht an zweiter Stelle der meist genutzten Sprachen im Internet. Nach der “Netz-Tipp-Studie” sind 56,4% der Webseiten auf Englisch, gefolgt von 7,7% Webseiten auf Deutsch (das macht 156 200 000 Webseiten, ohne PDF-Formate). Die Entwicklungen im Bereich Medien, lnformations- und Kommunikationstechnologie machen multilinguale Kommunikation erforderlich. Eine Reihe wichtiger Webseiten ist auf Deutsch. Jedes zehnte Buch wird in deutscher Sprache gedruckt. Unsere Deutschkenntnisse ermöglichen uns daher erweiterten Zugang zu Informationen.

2.4. Das Experiment “ Deutsche Sprache. Zerstörung des Stereotyp”.

Wir haben ein Experiment in der Gruppe aus 20 Menschen verschiedener Altersstufen (von 13 bis 18 Jahre) durchgeführt. Wir haben uns zu ihnen mit Fragen gewendet:

Welche Fremdsprache werden Sie fűr Ihres Kind (Bruder, Schwester) wählen?

Warum?

Die Resultate dieser Forschung sind:

Aus 20 befragenden Menschen mőchten fűr ihre Kinder (Geschwister) Englisch — 19, Deutsch — 1 wählen . Es ist Tatsache der Überlegenheit englischer Sprache.

Danach haben wir dieser Gruppe unsere Arbeit ( der Vortrag mit den Materialien und Resultate unserer Forschung) vorgewiesen. Und wieder haben wir uns zu ihnen mit diesen Fragen gewendet. Die Resultate haben sich verändert (Anhang 12).

Wir sehen, dass Anzahl befragenden Menschen, die Deutsch gewählt haben, gröser geworden sind. Also können wir der Schluss machen, dass die Stärkung den Stellungen der deutsche Sprache in moderner russische Ausbildung auf dem Wege aktiver Popularisierung deutscher Sprache möglich ist.

DIE ZUSAMMENFASSUNG

In der heutigen Welt kann man kaum ohne Sprachkenntnisse auskommen. Es haben wir in Prozess des Schreibens dieser Arbeit bewiesen. Wir haben das Ziel unserer Arbeit erreicht:

wir haben moderne Lehrliteratur und das Periodikum auf diesem Thema erlernt;

wir haben der Vorrangfaktoren bestimmt, die auf der Auswahl der Sprache einwirken. Das sind:

die Notwendigkeit der Englischkenntnisse in Studium, in Internet;

die Notwendigkeit der Englischkenntnisse in Karriere;

die Notwendigkeit der Englischkenntnisse in Reisen;

der Verengung der Rolle deutscher Sprache in moderner Welt.

Die Resultaten der Forschung haben folgendes gezeigt: in moderner Gesellschaft gibt es das Vorurteil gegen Deutsch, unsere Eltern und Mitschüler beherrschen nicht richtiger Information und Realien von Deutsch.

Wir haben ausfűhrliche Analyse allen Faktoren, die auf der Auswahl der Sprache einwirken, durchgefűhrt, und wir haben Deutschsesmőglichkeiten und Englischesmőglichkeiten gleichgestellt. Und wir haben der Schluss gemacht, dass Deutsch auch eine grosse Rolle in moderner Welt spielt. Deutsch lernt man heute eine neue Generation von Denkern, Künstlern, Journalisten und Reisenden.

Die Schlűsse haben fűr unseren Eltern und Mitschűler in Merkblatt „Wozu lernt man Deutsch heutzutage” konkretisiert:

Deutsch zu lernen bedeutet Fertigkeiten zu erwerben, mit denen Sie Ihre berufliche und private Lebensqualität verbessern können:

Im Geschäftsleben: Kommunikation auf Deutsch mit Ihren deutschsprachigen Geschäftspartnern führt zu besseren Geschäftsbeziehungen und dadurch zu besseren Chancen für effektive Kommunikation — und somit zum Erfolg.

Eine globale Karriere: Mit Deutschkenntnissen verbessern Sie Ihre Berufschancen bei deutschen Firmen in Ihrem eigenen Land und in anderen Ländern. Gute Deutschkenntnisse machen Sie zu einem produktiven Mitarbeiter/Mitarbeiterin für einen Arbeitgeber mit globalen Geschäftsbeziehungen.

Tourismus und Hotelfach: Touristen aus deutschsprachigen Ländern reisen viel und weit, sie geben im Urlaub mehr Geld aus als Touristen aus anderen Ländern. Sie lassen sich gerne von deutschsprachigem Personal und deutschsprachigen Reiseführern verwöhnen.

Wissenschaft und Forschung: Deutsch ist die zweitwichtigste Sprache der Wissenschaft. Deutschland steht mit seinem Beitrag zu Forschung und Entwicklung an dritter Stelle in der Welt und vergibt Forschungsstipendien an ausländische Wissenschaftler.

Kommunikation: Die Entwicklungen im Bereich Medien, lnformations- und Kommu-nikationstechnologie machen multilinguale Kommunikation erforderlich. Eine Reihe wichtiger Webseiten ist auf Deutsch. Jedes zehnte Buch wird in deutscher Sprache gedruckt. Ihre Deutschkenntnisse ermöglichen Ihnen daher erweiterten Zugang zu Informationen.

Kulturelles Verständnis: Deutsch zu lernen bedeutet einen Einblick zu gewinnen in das Leben, die Wünsche und Träume der Menschen in deutschsprachigen Ländern mit ihrer multikulturellen Gesellschaft.

Reisen: Vertiefen Sie mit Ihren Deutschkenntnissen Ihre Reiseerlebnisse nicht nur in den deutschsprachigen Ländern, sondern in anderen Ländern Europas, besonders auch in Osteuropa.

Genuss von Literatur, Musik, Kunst und Philosophie: Deutsch ist die Sprache von Goethe, Kafka, Mozart, Bach und Beethoven. Vertiefen Sie den Genuss des Lesens und/oder Hörens ihrer Werke in deren Originalsprache.

Studien- und Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland: Deutschland vergibt eine große Anzahl von Stipendien zum Studium in Deutschland. Für junge Ausländer gibt es besondere Arbeitsurlaubsvisa, und für bestimmte Berufe gibt es Sonderbestim-mungen für eine Arbeitserlaubnis.

Austauschprogramme: Es bestehen Abkommen zum Schüler- und Studentenaustausch zwischen Deutschland und vielen Ländern der Welt.

QUELLENNACHWEISE

Арсеньева М.Г, Балашова С.П. Введение в германскую филологию. – М.: ГИС, 2000.

Бердичевский А.Л. Пожалуйста, по-немецки! – М.: Материк – Альфа, 2000.

Быкова А.Н. Практикум по немецкому языку – интернет-темы. С –Пб.: Союз, 2003.

Виттенштайн М. Важнейший рынок в Восточной Европе// //Deutschland. – 2008. — № 4. – С. 34-35.

Калишевский М. Германия. Взгляд со стороны // Туризм и отдых. – 2006. — № 35. – С. 18-20.

Коляда Н.А. Страноведение. Германия. Ростов – на Дону: Феникс, 2002.

Лебедев В.Б. Знакомьтесь: Германия! М.: Высшая школа, 2000.

Лысикова И.В. Англоязычные заимствования в лингводидактике // Deutsch Kreativ. – 2007. — № 4. – С. 2-6.

Мечковская Н.Б. Структурная и социальная типология языков. – Минск: Амалфея, 2000.

Нефёдова Л.А. Их имена у всех на устах // Deutsch Kreativ. – 2007. — № 1. – С. 2-6.

Ремарк Ф. Увидеть соседа с лучшей стороны //Deutschland. – 2005. — № 4. – С. 56-57.

Ролевые и ситуативные диалоги по немецкому языку. – С-Пб.: Корона-принт, 2002.

Хайльваген О. Мост на восток // Deutschland. – 2009. — № 1. – С. 32-33.

Хайльваген О. Стали друзьями // Deutschland. – 2009. — № 3. – С. 34-35.

Штумпф Р. Встреча на высшем уровне // Deutschland. – 2009. — № 4. – С. 32-33.

Штумпф Р. Университеты Германии// Deutschland. – 2005. — № 1. – С. 51-56.

Электронные ресурсы

www. de.wikipedia.org

www.fokus.msn.de

www.spiegel.de

www.goethe.de

DIE ANHÄNGE

DER ANHANG 1.

Die Analyse quantitatives Bestand der Schűler,die lernen Fremdsprachen in der allgemeinbildende Schule №20.

DER ANHANG 2.

Die Konferenz “Petersburger Dialog”.

DER ANHANG 3.

Chinesisch

885 Mio Menschen

Spanisch

332 Mio Menschen

Englisch

322 Mio Menschen

Bengalisch

189 Mio Menschen

Hindi

182 Mio Menschen

Portugiesisch

170 Mio Menschen

Russisch

170 Mio Menschen

Japanisch

125 Mio Menschen

Deutsch

120 Mio Menschen

Javanisch

75,5 Mio Menschen

Koreanisch

75 Mio Menschen

Franzősisch



Страницы: Первая | 1 | 2 | 3 | Вперед → | Последняя | Весь текст




sitemap sitemap